DGB Kritik am Einzelhandel hat Wirkung gezeigt

Geschrieben von Vorstand Wanheimerort am in Allgemein

© Peter Kohl | wanheimerort.org

© Peter Kohl | wanheimerort.org

Laut Bericht der WAZ Online Redaktion DER WESTEN, hat die Kritik des DGB am Einzelhandel in Duisburg Wirkung gezeigt:  Der Einzelhandelsverband hat den Antrag für einen verkaufsoffenen Sonntag am 1. Mai zurückgezogen. „Wir wollen keine Konfrontation“, sagte Geschäftsführer Wilhelm Bommann.

Der Einzelhandels- und Dienstleistungsverband Niederrhein macht einen Rückzieher und wird nun doch keinen Sonntagsverkauf am 1. Mai, am Tag der Arbeit, beantragen.

Ortsvereine gegen Ladenöffnung am 1. Mai

Geschrieben von Vorstand Wanheimerort am in Allgemein

Die SPD in Neudorf wendet sich gegen einen Antrag des Duisburger Einzelhandelsverbandes, am diesjährigen 1. Mai die Geschäfte u. a. in den Duisburger  Stadtteilen Wanheimerort und Walsum öffnen zu dürfen und hat damit das beantragt, was allen Duisburger Ortsvereinen am Herzen liegt.

Gerade am 1. Mai, einem gesetzlichen Feiertag zum Tag der Arbeit, müssen die Interessen der arbeitenden Menschen im Mittelpunkt stehen, so die Vorsitzende Susanne Zander vom Ortsverein Neudorf.

Relaunch ins Web 2.0

Geschrieben von Vorstand Wanheimerort am in Allgemein

Es ist soweit – die Internetpräsenz des Ortsvereins Wanheimerort bekommt einen neuen Anstrich. Das alte Homepagedesign hat ausgedient. Ab sofort präsentiert sich auch Wanheimerort in einem übersichtlichen Layout.

Alles auf einen Blick lautet die Devise. Aktuelle Informationen über das politische Geschehen in Wanheimerort und Duisburg finden Sie nun genauso schnell, wie Materialen zum Vorstand und dem Parteibüro. Mit einem Klick haben Sie alle notwendigen Informationen zusammen.

Wiedereröffnung des Spielplatzes am Posadowskyplatz

Geschrieben von Vorstand Wanheimerort am in Veranstaltungen

Auf großes Medieninteresse traf die Wiedereröffnung des Kinderspielplatzes am zentralen Platz der Wanheimerorter Dickelsbachsiedlung. Hier konnte man Scharen ausgelassen tobender Kinder, Eltern  und Vertreter der verantwortlichen Institutionen  antreffen.

Unter Anderen ließen sich auch der Wanheimerorter Ratsherr und SPD Vorsitzende Friedel Prüßman, so wie für die Bezirksvertretung Herr Spiekermann von der Hochfeld/W’orter CDU und der Vorstand der Wirtschaftsbetriebe Herr Patermann nicht nehmen, mit den Kindern und Jugendsamtsleiter Thomas Krützberg das gelungene Projekt zu feiern.

Direkt gegenüber der Wanheimerorter  SPD Zentrale im Michael Rodenstock Haus konnte seit einiger Zeit der rasche Fortschritt der  Baumaßnamen aus dem Spielplatzerneuerungsplan der Wirtschaftsbetriebe beobachtet werden.

Das besondere hierbei: Auf Initiative des Duisburger Jugendparlaments wurde hier eine echte Mitbestimmung der Kinder bei der Entstehung „ihres Spielplatzes“ erreicht. In mehreren Arbeitstreffen sind Wirtschaftsbetriebe und Jugendamt auf die Kinder der dritten  und vierten Klassen  der Gemeinschaftsgrundschule Habichtstraße zugegangen und haben die planerischen Voraussetzungen kindgerecht erläutert und aus Konzeptzeichnungen und in intensiven Gesprächen den genauen Plan des Spielplatzes erarbeitet.
All dies wurde dokumentiert und mit Fotos und Erläuterungen bei der Neueröffnung vorgestellt und konnte von den zahlreichen Besuchern, unter ihnen auch Verterter des Mieterbeirats der Gebag, bestaunt werden.

Außerdem gab es eine Hüpfburg, einen Informationsstand der Wirtschaftsbetriebe, ein Bastelangebot, Erfrischungen und Obst für die Nachwuchsstadtplaner.

Bereits gestern, am Tag vor der offiziellen Eröffnung konnten die Kinder die Kletteranlage mit Rutsche, die große Korbschaukel und weitere moderne nach ihren Plänen aufgestellte Spielgeräte endlich selbst ausprobieren. Der Stolz auf das Erreichte und das Verantwortungsgefühl für den neuen kunterbunten Posadowskyplatz war den Kindern gestern deutlich anzumerken.
Es wurde gefeiert.