Wir trauern mit Japan

Geschrieben von Vorstand Wanheimerort am in Allgemein

In Japan scheint einen Tag nach dem verheerenden Erdbeben und dem darauf folgenden Tsunami die befürchtete Kernschmelze am beschädigten Atomkraftwerk in Fukushima eingetreten zu sein. SPD-Chef Sigmar Gabriel betont am Samstag, die Bundesregierung habe die Unterstützung seiner Partei bei jedweder Hilfe zur Eindämmung der Katastrophe. „Heute muss ein Tag des Innehaltens sein, nicht der parteipolitischen Auseinandersetzung.“

Am Atomausstieg festhalten!

Geschrieben von Vorstand Wanheimerort am in Allgemein

Zwölf dreiste Atomlügen:

Energiekonzerne und Union planen den Wiedereinstieg in die Atomkraft. Dazu stellen sie Atomenergie als billig, sicher und umweltfreundlich dar. Doch die Fakten sehen anders aus.

Behauptet wird, Atomstrom sei billiger als andere Energiequellen. Richtig ist, dass Strom aus modernen AKW pro Kilowattstunde doppelt so teuer ist wie bei einem Kohle- oder Gaskraftwerk. Die Kosten der Atommeiler werden durch jahrelange Abschreibungen und Steuersubventionen verschleiert.

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Ratsherr Friedel Prüßmann wird 70

Geschrieben von Vorstand Wanheimerort am in Allgemein

Der SPD Ratsherr und Ortsvereinsvorsitzende von Duisburg-Wanheimerort, Friedel Prüßmann, vollendet heute, am 10. März 2011,  sein 70. Lebensjahr. Grund genug auch für uns von der Online-Redaktion, im Namen des Vorstandes hier die allerherzlichsten Glückwünsche auszusprechen und ihm auch für sein anhaltend hohes Engagement für uns Wanheimerorterinnen und Wanheimerorter zu danken.

DGB Kritik am Einzelhandel hat Wirkung gezeigt

Geschrieben von Vorstand Wanheimerort am in Allgemein

© Peter Kohl | wanheimerort.org

© Peter Kohl | wanheimerort.org

Laut Bericht der WAZ Online Redaktion DER WESTEN, hat die Kritik des DGB am Einzelhandel in Duisburg Wirkung gezeigt:  Der Einzelhandelsverband hat den Antrag für einen verkaufsoffenen Sonntag am 1. Mai zurückgezogen. „Wir wollen keine Konfrontation“, sagte Geschäftsführer Wilhelm Bommann.

Der Einzelhandels- und Dienstleistungsverband Niederrhein macht einen Rückzieher und wird nun doch keinen Sonntagsverkauf am 1. Mai, am Tag der Arbeit, beantragen.